Weihnachten

I.

Wir danken Christus, dem Herrn, der (in dieser Nacht) den Frieden Gottes zu uns Menschen gebracht hat, und bitten ihn aus ganzem Herzen:

Um äußeren und inneren Frieden für unser Vaterland und für alle Völker auf der weiten Erde,

lasset zum Herrn uns beten: Herr, erbarme dich ...

Für die Kirche in Südamerika, dass sie durch unser Gebet und unser Weihnachtsopfer im Glauben und in der Zuversicht wächst,

lasset zum Herrn uns beten: Herr, erbarme dich ...

Für die Glaubensbrüder in den atheistischen Staaten, die um Christi willen benachteiligt und verfolgt werden,

lasset zum Herrn uns beten: Herr, erbarme dich ...

Für alle, die nicht zum Gottesdienst kommen können und mit dem Herzen bei uns sind: die Alten und die Kranken, die Behinderten, die Gefangenen, die Freunde, die unterwegs sind, für alle, die in dieser Stunde Dienst tun,

lasset zum Herrn uns beten: Herr, erbarme dich ...

Für unsere Verstorbenen, die uns glaubend und hoffend vorausgegangen sind,

lasset zum Herrn uns beten: Herr, erbarme dich ...

Denn in dir, Herr Jesus Christus, ist Gottes Liebe sichtbar unter uns erschienen. Durch dich preisen wir den Vater in der Einheit des Heil Geistes in alle Ewigkeit. - A: Amen.

 

Oder:

Allmächtiger, ewiger Gott, du hältst die Welt auch heute in deinen gütigen Händen. So erhöre unser Bitten und führe sie zum Frieden, durch Christus, unseren Herrn. - A: Amen.

 

II.

In (dieser hochheiligen Nacht) diesen heiligen Tagen bitten wir Christus, unseren Erlöser, um sein Erbarmen.

Dass die Kirche, von seiner Liebe geführt, in den Entwicklungsländern zum Glück und Wohlergehen der Armen beiträgt.

V: Christus, höre uns!     A: Christus, erhöre uns!

Dass die Menschen frei werden von Hass und Terror und im Frieden miteinander leben.

Dass Geiseln und Entführte freigelassen und die Kranken wieder gesund werden.

Dass Eltern und Kinder, Jung und Alt in den Familien sich verstehen und die Festtage in Eintracht miteinander feiern.

Dass die Alten, die Vereinsamten und Vergessenen durch gute Menschen weihnachtliche Freude erfahren.

Dass unsere Verstorbenen zu ewigem Glück und Frieden gelangen.

Denn du bist arm und klein geworden, damit wir reich und glücklich werden. Dich preisen wir mit dem Vater und dem Heiligen Geist in Ewigkeit. - A: Amen.

 

Oder:

Allmächtiger Gott, die Menschwerdung deines Sohnes zeigt uns deine grenzenlose Liebe. Erhöre unser Beten durch Christus, unseren Herrn.     A: Amen.

 

III. (mit Kindern)

In unserer Mitte ist Jesus. Zu ihm bringen wir unsere Bitten:

Jesus, Sohn Gottes, schenke uns die Kraft, immer frohe und offene Gotteskinder zu sein!

A: Wir bitten dich, erhöre uns.

Jesus, Sohn Gottes, bringe den kranken, hilflosen und behinderten Menschen das Licht deines Trostes!

Jesus, Sohn Gottes, wir denken an die Verletzten und Obdachlosen; lass ihnen das Licht der Nächstenliebe aufleuchten!

Jesus, Sohn Gottes, hilf jenen, die im Dunkeln leben müssen: Blinden, Flüchtlingen, Verzweifelten und Arbeitslosen!

Jesus, Sohn Gottes, alle Kinder freuen sich an Weihnachten; lass auch jene Kinder froh werden, die in Armut und Not leben!

Vater im Himmel, schau gütig auf deine Kinder, die sich in weihnachtlicher Freude hier versammelt haben, und erhöre unsere Bitten, durch Christus, unseren Herrn. - A: Amen.

 

 

Perikopen

Zu Fragen der Auslegung und Exegese der liturgischen Lesungen empfehlen wir Ihnen auch den Besuch der Seite
perikopen.de


Liedvorschläge

Hier finden Sie Liedvorschläge für den Gottesdienst
Amt für Kirchenmusik Augsburg


Psalmtöne

Psalmtöne für die Kehrverse zum Download (pdf)


Schott Messbuch bestellen

Schott Messbuch für die Sonn- und Festtage Lesejahre A, B, C (auch als CD-Rom-Ausgabe) in der Klosterbuchhandlung bestellen:

Bestellformular