Fastenzeit

I.

Zum Herrn Jesus Christus, dem Erlöser der Welt und dem Sühnopfer für unsere Sünden, beten wir voll Vertrauen:

Erneuere deine Kirche in diesen Tagen der Buße und bereite sie für eine würdige Feier des Osterfestes!

A: Wir bitten dich, erhöre uns.

Gib unserer Gemeinde neuen Eifer im Gebet und beim Einsatz für das Gute!

Bekehre die Völker der Erde von den Wegen des Hasses, des Krieges und der Sünde!

Führe alle Gläubigen (unserer Stadt) zu einem würdigen Empfang der österlichen Sakramente!

Steh den Sterbenden bei in ihrer Angst und stärke sie durch deine heiligen Sakramente!

Vereine unsere Schmerzen und Nöte mit deinem Kreuzesopfer und lass daraus den Frieden wachsen für die ganze Welt!

Himmlischer Vater, blicke gütig auf deine Familie, für die Christus sich am Kreuz geopfert hat: Der mit dir lebt und herrscht in Ewigkeit. - A: Amen.

 

Oder:

Denn du bist der gute Hirte, der sich der Verlorenen erbarmt. Dir sei die Ehre in Ewigkeit. - A: Amen.

 

II.

Lasst uns beten!

Herr Jesus Christus, du bist nicht gekommen, dich bedienen zu lassen, sondern zu dienen; gib, dass in der Gemeinschaft der Kirche einer dem Anderen dient und die Liebe uns eint und uns gegen das Böse stark macht.

(Stille) V: Christus, höre uns!     A: Christus, erhöre uns!

Du gibst den Bischöfen und ihren Helfern Anteil an deiner Hirtensorge für die Menschen: Steh ihnen bei in ihrem verantwortungsvollen Dienst und gib unseren Gemeinden genügend Priester.

In diesen Tagen bereiten sich viele auf die Firmung, die erste heilige Kommunion, einen würdigen Empfang des österlichen Bußsakramentes vor: Zeige ihnen allen den rechten Weg des Lebens und bewahre deine Barmherzigkeit auch denen, die kein Interesse an der Kirche und deinen Sakramenten haben.

Du kennst die täglichen Nöte und Sorgen des menschlichen Lebens: Bewahre uns vor Missernten und Katastrophen und gib uns Mut, den Notleidenden und Hungernden zu helfen.

Sei unseren Verstorbenen ein gnädiger Richter und lass sie auf ewig dein Antlitz schauen.

Denn du bist ein Freund der Menschen. Dir gebührt Ehre und Lobpreis in Ewigkeit. - A: Amen.

Oder:

Gott, von dir kommt alles Gute. So schenke der Erde Frieden und Heil. Darum bitten wir durch Christus, unseren Herrn. - A: Amen.

 

III.

Zu Christus, der uns als sein heiliges Volk hier versammelt hat, rufen wir voll Vertrauen:

Für alle, die in unseren Gemeinden Dienst tun: Dass sie Gott und den Menschen aus ganzem Herzen dienen und so das Reich der Liebe und des Friedens wächst,

lasset zum Herrn uns beten: Herr, erbarme dich ...

Für die Männer und Frauen, die politische Verantwortung tragen: Dass sie nach Gottes Gesetz, nach Recht und Gerechtigkeit urteilen und handeln,

lasset zum Herrn uns beten: Herr, erbarme dich ...

Für alle, die schwer an ihrem Kreuz zu tragen haben: Dass sie ihren Weg mit gläubigem Vertrauen gehen und aus ihrem Leid Segen erwächst,

lasset zum Herrn uns beten: Herr, erbarme dich ...

Für uns selber mit unseren Fragen und Problemen: Dass er uns dem Dunkel des Zweifelns entreiße und froh und zuversichtlich mache in der Kraft des Glaubens,

lasset zum Herrn uns beten: Herr, erbarme dich ...

Allmächtiger Gott, heilige das Volk, das du berufen hast. Hilf, dass es dir würdig dient und die ganze Welt das österliche Heil erlangt. Darum bitten wir durch Christus, unseren Herrn. - A: Amen.

 

Oder:

Denn du hast Kreuz und Leid für uns getragen. Du schenkst uns Hoffnung und Zuversicht. Dir sei Ehre in Ewigkeit. - A: Amen.

 

IV. (mit Kindern)

Gott liebt die Menschen. Zu ihm beten wir:

Lieber Gott, wir freuen uns, dass wir Priester und Helfer haben, die uns dein Wort verkünden. Schenke uns immer gute Priester!

A: Wir bitten dich, erhöre uns.

Wir danken dir für unsere Eltern. Lass sie viel Freude mit uns erleben!

Wir denken an die vielen Kinder, die nichts von dir erfahren, bei denen Religionsunterricht verboten ist. Lass auch sie die gute Botschaft von deiner Liebe hören!

Wir freuen uns alle auf Ostern. Hilf uns, dass wir uns recht darauf vorbereiten!

Oft verstehen wir uns nicht und streiten. Gib uns Kraft zum Verzeihen und zum Frieden!

Allmächtiger, ewiger Gott, blicke gütig auf deine Gemeinde, auf Junge und Alte, die sich um deinen Altar versammelt haben. Lass aus dem Opfer Christi den Geist des Vergebens, der Geduld und des Helfens in die Welt strömen und schenke ihr deinen Frieden. Darum bitten wir durch Christus, unseren Herrn. - A: Amen.

 

 

Perikopen

Zu Fragen der Auslegung und Exegese der liturgischen Lesungen empfehlen wir Ihnen auch den Besuch der Seite
perikopen.de


Liedvorschläge

Hier finden Sie Liedvorschläge für den Gottesdienst
Amt für Kirchenmusik Augsburg


Psalmtöne

Zum Online-Kantorale antwortpsalm.de


Schott Messbuch bestellen

Schott Messbuch für die Sonn- und Festtage Lesejahre A, B, C (auch als CD-Rom-Ausgabe) in der Klosterbuchhandlung bestellen:

Bestellformular